Wenn Ihr Tierarzt so ein Röntgenbild von Ihrem Hund erstellt, dann können Sie schon mal anfangen zu weinen. Was Sie hier sehen ist Hüftgelenksdysplasie (HD) in der höchsten Stufe. Aufgenommen wurde diese Bild von einem Hund der gerade mal 8 Monate alt ist.

{mosgoogle}
{mosgoogle}

Es fing an, das sich der Welpe nur noch langsam und unter Schmerzen bewegen konnte. Er spielte auch nicht mehr so richtig mit anderen Hunden. Der Besuch bei dem Tierarzt brachte dann die Ernüchterung. Das Röntgenbild zeigt ganz klar, das der Hund eine Hüftgelenksdysplasie in Perfektion hat.

Der Hund wird wohl lebenslang Schmerzen haben. Nur mit Medikamente wird er VIELLEICHT ein vernünftiges Hundeleben haben können. Es ist sehr traurig wenn einem Hundebesitzer so eine Information mitgeteilt wird. Denn was jetzt Hund und Hundebesitzer erwartet ist ganz bestimmt nicht einfach.

Wenn man so eine Diagnose erhält reden sich die Hundezüchter immer gerne damit heraus, das man selber Schuld ist. Der Hund ist Treppen gestiegen oder hat zu sehr getobt. Aber die Wahrheit ist, dass es sich hierbei um einen genetischen defekt handelt. Egal was sie mit dem Hund getan haben. So eine HD ist auf jedenfall die Folge von einem defekten Erbgut.

Tipps: Einer unserer Partner ist das Hochzeit Portal Hochzeit-Paradies.de.